Tagesgeld und Festgeld vergleichen

Das Tagesgeldzinsen im Vergleich

Tagesgeld ist eine gute Alternative zum Sparbuch, da es höhere Zinsen abwirft. Der Zugriff auf das Kapital ist jederzeit möglich, was für manche Anleger enorm wichtig ist. Anbieter gibt es viele und daher variieren auch die Tagesgeldzinsen von Angebot zu Angebot. Daher kommt man an einem Tagesgeld Zinsenvergleich nicht herum. Bei einem Zinsen Vergleich gibt man zuerst den Anlagebetrag in Euro und die Anlagedauer in Monaten an. Die mithilfe dieser Angaben ermittelten Anbieter und deren Tagesgeldangebote, können dann näher unter die Lupe genommen werden. Der Prozentsatz für die Tagesgeldzinsen, sowie der Zeitraum für die Verzinsung, sind ein erstes Kriterium. Des weiteren sollte die Mindest- und Höchsteinlagesumme und die Mindestlaufzeit beachtet werden. Nicht weniger wichtig ist die Einlagesicherung. Die Frage nach den Kontoführungsgebühren muss ebenfalls geklärt werden. Für Neukunden gibt es häufig sogenannte Prämienzahlungen für die Eröffnung des Tagesgeldkontos. Mithilfe eines Vergleichs dieser relevanten Punkte findet man ein zufriedenstellendes Angebot mit guter Verzinsung.
piggy-bank-1056615_1280

Festgeld anlegen

Beim Festgeld wird eine bestimmte Summe zu einem vorher festgesetzten Zeitraum angelegt. Es handelt sich hierbei also um eine langfristige Geldanlageform. Für den definierten Zeitraum erfolgt die Verzinsung zu einem festen Zinssatz. Möchte der Anleger während des Zeitraums auf sein Kapital zugreifen, kann dies durch eine außerordentliche Kündigung erfolgen. Man sollte sich zu diesem Punkt die genauen Bedingungen ansehen, um für eine solche Situation bestens informiert zu sein.
euro-163475_640

Der Festgeld Vergleich

Der wichtigste Punkt bei einem Festgeldvergleich ist natürlich der Zinssatz. Die Höhe der Zinsen richtet sich nach der Anlagedauer. Das Festgeld erreicht unter den zinssicheren Anlagen die höchste Rendite und ist daher für Anleger, die ihr Kapital längerfristig anlegen möchten, sehr attraktiv. Bei einem Festgeld Vergleich kommt es zum einen auf den Anlagebetrag und zum anderen auf die Anlagedauer an. Die Unterschiede in den Zinssätzen und Laufzeiten sind zum Teil markant. Zu beachten sind ebenfalls die Mindest- und Maximaleinlagen. Bei manchen Anbietern erfolgt die Zinsauszahlung wahlweise jährlich oder erst zum Ende der gesamten Laufzeit. Bei den Angeboten ist auch jeweils die Einlagensicherung angegeben. Ein Festgeldvergleich ist auf jeden Fall lohnend, da man das rentabelste Angebot für seine Bedürfnisse herausfinden kann.